Autor Thema: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus  (Gelesen 3599 mal)

Offline KlausN

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 904
    • VEB Verkehrs AG
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #15 am: August 07, 2018, 10:50:26 Vormittag »
Hallo Gerd,

Hallo Klaus,

das war ein Irrtum meinerseits. "H" ist ja nicht die Kennzeichnung für Hönow sondern für Hellersdorf.

Richtig, und auch für Hellersdorf hat man diese relativ schnell in HD geändert, da H bereits zum Halleschen Tor gehört (obwohl dort die beiden Bahnhöfe Ho und Hu heißen, dennoch sollte eine Doppelung der Buchstaben vor der oben/unten-Unterscheidung vermieden werden, da betriebliche Anlagen ggf. nur das H besitzen, weil sie beiden Bahnhöfen zugeordnet sind, so zum Beispiel das Unterwerk Hallesches Tor "Uh", das sowohl U1 als auch U6 speist). Genauso verhielt es sich mit Heinz-Hoffmann-Straße (heute Kienberg), dort war Hh als Abkürzung vorgesehen, wegen der Verwechslungsgefahr mit Holzhauser Straße (auch Hh) wurde daraus kurzfristig Hm (obwohl das - analog zum Nollendorfplatz - auch für "Hallesches Tor - mitte" stehen könnte). Diese Abkürzung findet sich heute noch genau auf einem Zieltastenfeld im RStw Hönow (Hö), das beim Austausch nach 1991 wohl vergessen wurde.



(Die Grünoptik im Signal 2171 blinkt, es leuchten nicht beide zeitgleich.)

Soweit klar, das Schalten der Fahrtstellung dürfte aber für beide Signale getrennt stattfinden.

Genau, je nach Freifahren des D-Weges/der Schutzstrecke nach dem folgenden Signal und Haltfall desselben.

Vor der Einfahrt in eine Station befindet sich ein Einfahrsignal E, hinter diesem ein Nachrücksignal N. Das Esig ist im Bremswegabstand vor dem am Bahnsteiganfang liegenden Isolierstoß angeordnet. Das Nsig im Bremswegabstand vor dem zugehörigen Isolierstoß in der Bahnsteigmitte bzw. im Bremswegabstand vor dem Asig.

Wenn ein einfahrender Zug den Isolierstoß am Bahnsteig vollständig passiert hat, müßte demzufolge das Signal E wieder "Fahrt" anzeigen und das Signal N dann schalten, wenn der ausfahrende Zug den zweiten Isolierstoß freigefahren hat.

Nein, du lässt hier außer Acht, dass ein freier D-Weg nicht zum Fahrtbegriff des Signals vor dem D-Weg, sondern dem rückliegenden führt. Wenn der Zug also den I-Stoß am Bahnsteiganfang passiert hat und am Bahnsteig steht, wird das rückliegende Asig oder Streckensignal vor dem Einfahrsignal grün. Fährt der Zug los und hat den Bahnsteig vollständig verlassen ist der D-Weg hinter dem Nsig frei und das Asig kann auf Fahrt gehen. Erst, wenn der D-Weg hinter dem Asig (~200m) frei ist, kann das Nsig grün werden.

Gruß, Klaus
« Letzte Änderung: August 07, 2018, 10:53:43 Vormittag von KlausN »
"Für Lob gibt es das Projektbilderforum, im Betatest werden Fehler gefunden." - KlausN

Offline Nemo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 230
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #16 am: August 07, 2018, 18:01:56 Nachmittag »
Hallo,

nicht so einfach mit dem Umbenennen.

Wie würde das ganze aussehen, wenn man „HpSig + VSig m. Kz.“ reinschreibt?

In der Optionsmaske ist alles zu sehen, in der Streckendatei sieht das wieder so aus: "HpSig + VSi...". Für die vollständige Anzeige müßte entweder die gesamte Signalspalte in der Anzeige der Eigenschaften des Gleises wesentlich verbreitert, die gesamte Anzeige also unsymmetrisch werden, oder die Darstellung in dieser Spalte zweizeilig möglich sein.

@Klaus: Dieses ganze Umbenennungschaos bei den Kurzbezeichnungen kenne ich nach dem Zusammenschluss beider deutscher Bahnen.

Diese Abkürzung findet sich heute noch genau auf einem Zieltastenfeld im RStw Hönow (Hö), das beim Austausch nach 1991 wohl vergessen wurde.



(Die Grünoptik im Signal 2171 blinkt, es leuchten nicht beide zeitgleich.)

Schön dass der Bilderlink wenigstens beim Erstellen der Antwort angezeigt wird, statt des Bildes erscheint im Forum ja ein leerer Raum. Ich hatte meine Bilder immer über einen Bildhoster verlinkt, die sind auch alle verschwunden und die Beiträge daher leider verstümmelt. Diese Forensoftware scheint wirklich sehr fehlerhaft zu sein. Olaf hat im anderen Forum den Verzicht auf ein zweites Forum vorgeschlagen, mit derartigen Nutzungsbedingungen würde ich mich aber nie einverstanden erklären.

Ferner räumt der Nutzer loksimulatoren.de ein zeitlich unbeschränktes Recht zur Darstellung ein. Bei Beendigung, Sperrung oder Löschung des Benutzerkontos gibt es keinen Anspruch auf die Löschung der veröffentlichten Inhalte.

Wäre also die beste Lösung, um in Zukunft von meinem Gemecker verschont zu bleiben.

Zitat
Zitat
Wenn ein einfahrender Zug den Isolierstoß am Bahnsteig vollständig passiert hat, müßte demzufolge das Signal E wieder "Fahrt" anzeigen und das Signal N dann schalten, wenn der ausfahrende Zug den zweiten Isolierstoß freigefahren hat.

Nein, du lässt hier außer Acht, dass ein freier D-Weg nicht zum Fahrtbegriff des Signals vor dem D-Weg, sondern dem rückliegenden führt. Wenn der Zug also den I-Stoß am Bahnsteiganfang passiert hat und am Bahnsteig steht, wird das rückliegende Asig oder Streckensignal vor dem Einfahrsignal grün. Fährt der Zug los und hat den Bahnsteig vollständig verlassen ist der D-Weg hinter dem Nsig frei und das Asig kann auf Fahrt gehen. Erst, wenn der D-Weg hinter dem Asig (~200m) frei ist, kann das Nsig grün werden.

Gut, das ist dann wegen heutiger höherer Sicherheitsanforderungen etwas anders als meine damaligen Erfahrungen mit dem Sv-Signalsystem.

Gruß
Gerd
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Offline Miquel

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 620
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #17 am: August 07, 2018, 18:21:16 Nachmittag »
Schön dass der Bilderlink wenigstens beim Erstellen der Antwort angezeigt wird, statt des Bildes erscheint im Forum ja ein leerer Raum. Ich hatte meine Bilder immer über einen Bildhoster verlinkt, die sind auch alle verschwunden und dMal ie Beiträge daher leider verstümmelt. Diese Forensoftware scheint wirklich sehr fehlerhaft zu sein. Olaf hat im anderen Forum den Verzicht auf ein zweites Forum vorgeschlagen, mit derartigen Nutzungsbedingungen würde ich mich aber nie einverstanden erklären.

Ferner räumt der Nutzer loksimulatoren.de ein zeitlich unbeschränktes Recht zur Darstellung ein. Bei Beendigung, Sperrung oder Löschung des Benutzerkontos gibt es keinen Anspruch auf die Löschung der veröffentlichten Inhalte.


Diese Argumentation ist (fast) unschlagbar. Man darf nur nicht vergessen, wie dieser Absatz der Nutzungsbedingungen entstanden ist. Da war sich doch ein ehemaliger User des anderen Forums tatsächlich nicht zu blöd, sämtliche seiner (geschätzten) 10.000 Beiträge zu editieren, und den, meistens durchaus interessanten und fundierten Inhalt zu löschen und durch einen (.) zu ersetzen. Von wegen Verstümmeln. Ein User hatte ihn damals kritisiert, den unfehlbaren Nemo.

Offline KlausN

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 904
    • VEB Verkehrs AG
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #18 am: August 07, 2018, 18:25:01 Nachmittag »
Hallo Gerd,

In der Optionsmaske ist alles zu sehen, in der Streckendatei sieht das wieder so aus: "HpSig + VSi...". Für die vollständige Anzeige müßte entweder die gesamte Signalspalte in der Anzeige der Eigenschaften des Gleises wesentlich verbreitert, die gesamte Anzeige also unsymmetrisch werden, oder die Darstellung in dieser Spalte zweizeilig möglich sein.

JulianG und ich hatten vorhin darüber philosophiert, ob man die zusätzlichen Einstellmöglichen "mit Kennzahl" überhaupt benötigt, bzw. welche Probleme auftreten, wenn ich ein normalen Hauptsignal ohne Zs3 genauso behandle wie eines mit. Aber diese Frage können nur die Programmierer beantworten. Wenn ich bei Signalen also nur noch zwischen "Hauptsignal", "Vorsignal" und "Haupt- und Vorsignal" unterscheide, wird es ohne Layout-Änderung eindeutig.

Schön dass der Bilderlink wenigstens beim Erstellen der Antwort angezeigt wird, statt des Bildes erscheint im Forum ja ein leerer Raum. Ich hatte meine Bilder immer über einen Bildhoster verlinkt, die sind auch alle verschwunden und die Beiträge daher leider verstümmelt. Diese Forensoftware scheint wirklich sehr fehlerhaft zu sein.

Bei mir funktioniert es ohne Probleme, diese fehlerhafte Darstellung kann möglicherweise auf Einstellungen in Deinem Browser zurückzuführen sein.

Olaf hat im anderen Forum den Verzicht auf ein zweites Forum vorgeschlagen, mit derartigen Nutzungsbedingungen würde ich mich aber nie einverstanden erklären.

Ferner räumt der Nutzer loksimulatoren.de ein zeitlich unbeschränktes Recht zur Darstellung ein. Bei Beendigung, Sperrung oder Löschung des Benutzerkontos gibt es keinen Anspruch auf die Löschung der veröffentlichten Inhalte.

Wäre also die beste Lösung, um in Zukunft von meinem Gemecker verschont zu bleiben.

Ich war mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich zu Olafs vorletztem Beitrag zu dem Thema eine Antwort verfasst hatte, (die ich jetzt eigentlich zitieren wollte, aber scheinbar ist sie weg oder wurde nicht richtig abgesendet) in der ich angemerkt habe, dass uns das in Deinem Fall nicht weiterbringt, da Du Gründe dafür haben wirst, "drüben" nicht angemeldet zu sein, sonst wärest du es bereits. Nun hast Du ja Klarheit dazu geschaffen.

Meckern ist ja das eine, aber manchmal hilft ein anderer Blick auf die Dinge auch, das Wesentliche besser zu erkennen.


Gut, das ist dann wegen heutiger höherer Sicherheitsanforderungen etwas anders als meine damaligen Erfahrungen mit dem Sv-Signalsystem.

In keinem deutschen Signalsystem nach dem Zweiten Weltkrieg sollte es jemals vorgekommen sein, dass ein Fahrtbegriff angezeigt wird, obwohl nur der Fahrweg ganz oder teilweise frei ist, ohne nach dem Fahrstraßenziel einen Durchrutschweg zu haben*. Ausgenommen natürlich Sv3 (DV), aber ob ein Signalbegriff der "Halt! Ohne Auftrag permissiv vorbei- und weiterfahren!" als vollwertiger Fahrtbegriff zählen kann, wage ich zu bezweifeln.

Gruß, Klaus

*Mal abgesehen von irgendwelchen Kurz-Einfahrten in Stumpfgleise oder auf Zugdeckungssignale mit stark verminderter Einfahrgeschwindigkeit.
« Letzte Änderung: August 08, 2018, 00:26:27 Vormittag von KlausN »
"Für Lob gibt es das Projektbilderforum, im Betatest werden Fehler gefunden." - KlausN

Offline Loksim-ali

  • Standard
  • *
  • Beiträge: 89
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #19 am: August 08, 2018, 00:00:59 Vormittag »
Hallo an alle

Definitiv bin ich auch für die Abschaffung des Zusatz "...mit Kennzahl" bei den Signaloptionen (hat mich am Anfang meiner Loksim-Zeit auch mehr verwirrt als erklärt, zumal der Loksim bei Rückkehr zu z.B. Hauptsignal trotzdem sämtliche Werte "abarbeitet/anzeigt" und keinen "Blödsinn")!
Die Boxen (Felder) sollten je nach gewähltem Signal, gleich in der "richtigen" Anzahl veränderbar sein.

Natürlich muss in der Doku (oder sogar bei Auswahl einer entsprechenden Box) dem Nutzer unmissverständlich mitgeteilt werden, wenn er bei Kennzahlen, Hp 2, ff und etc. was ändert, das sich dann sein Signal im loksim anders (möglicherweise falsch) verhält, als es angedacht war.

Meines Erachtens ist aber "+" nicht die richtige Wahl, denn "Etwas" wird zu "etwas Anderem" addiert.
Hingegen das auf jeder deutschen Qwertz-Tastatur vorhandene "&" steht immer für "UND"!
Somit ist in meinen Augen die Bezeichnung "Haupt-&Vorsignal" wirklich selbsterklärend, nimmt keinen zusätlichen Platz "weg" und kann kaum missverstanden werden, vorausgesetzt der deutsche Schriftsatz und die deutsche Sprache werden (auch wenn nur ansatzweise) relativ korrekt verwendet.

Beste Grüße
Andre

Offline Nemo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 230
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #20 am: August 08, 2018, 01:27:07 Vormittag »
Schön, mal wieder etwas von der Insel Menorca zu lesen.

Diese Argumentation ist (fast) unschlagbar. Man darf nur nicht vergessen, wie dieser Absatz der Nutzungsbedingungen entstanden ist. Da war sich doch ein ehemaliger User des anderen Forums tatsächlich nicht zu blöd, sämtliche seiner (geschätzten) 10.000 Beiträge zu editieren, und den, meistens durchaus interessanten und fundierten Inhalt zu löschen und durch einen (.) zu ersetzen.
Waren wohl etwas über 800 Beiträge und nach dem Löschen stand kein Punkt sondern "Beitrag vom Autor gelöscht" im Forum.

Zitat
Ein User hatte ihn damals kritisiert, den unfehlbaren Nemo.
Also unfehlbar bitte in Anführungszeichen. Es war weniger Kritik als der Vorwurf, dass ich das Forum mit Bildern zumüllen würde. Darauf habe ich auch meinen anderen Müll entfernt (waren ja meist nur für viele uninteressante spezielle Diskussionsbeiträge, so wie es hier gerade aktuell abläuft).  Den einzig wichtigen Beitrag zur Konfiguration von Bahnübergängen hatte ich stehenlassen, dafür gab es noch Bedarf. Gegen Kritik habe ich nichts einzuwenden, ich bin eben auch nicht fehlerlos. Müll möchte ich aber keinem Leser zumuten.

So, nun zur Sache und erst einmal mit einem Dank an Klaus. Der Hinweis zum Browser war goldrichtig. Allerdings konnte ich mir die Sache nicht erklären, der Fehler war ganz plötzlich aufgetreten. Mit dem IE waren die Bilder auch für mich wieder sichtbar, also mußte es am Firefox liegen. Da ich ein 64bit-System nutze, hatte ich auch die entsprechende Variante des Firefox vor einiger Zeit installiert. Die scheint doch nicht so ausgereift zu sein, deinstalliert und die 32bit-Version installiert, schon ist wieder alles wie vorher mit angezeigten Bildern.


JulianG und ich hatten vorhin darüber philosophiert, ob man die zusätzlichen Einstellmöglichen "mit Kennzahl" überhaupt benötigt, bzw. welche Probleme auftreten, wenn ich ein normalen Hauptsignal ohne Zs3 genauso behandle wie eines mit. Aber diese Frage können nur die Programmierer beantworten. Wenn ich bei Signalen also nur noch zwischen "Hauptsignal", "Vorsignal" und "Haupt- und Vorsignal" unterscheide, wird es ohne Layout-Änderung eindeutig..
Da Zs3 und Zs3v über spezielle Signaloptionen angesteuert werden, braucht man die Sonderform "mit Kennzahl" eigentlich nur noch für die Einstellungen "Kennzahl/Vorsignalkennzahl anzeigen bis...km/h". Mit den speziellen Signaltypen gesetzt und in der Streckendatei gespeichert, bleiben die Werte erhalten und die Geschwindigkeitsanzeiger funktionieren (zumindest im Editor) auch mit Signaltypen ohne den Zusatz "mit Kennzahl".

Zitat
Ich war mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich zu Olafs vorletztem Beitrag zu dem Thema eine Antwort verfasst hatte, (die ich jetzt eigentlich zitieren wollte, aber scheinbar ist sie weg oder wurde nicht richtig abgesendet) in der ich angemerkt habe, dass uns das in Deinem Fall nicht weiterbringt, da Du Gründe dafür haben wirst, "drüben" nicht angemeldet zu sein, sonst wärest du es bereits. Nun hast Du ja Klarheit dazu geschaffen.
Im anderen Forum geht es auch mehr um Themen des Objektbaus. Das ist nicht mein Fachbereich, so dass mich dort nur wenige Beiträge wirklich interessieren. Wenn doch, dann melde ich mich schon hier mit einem Verweis auf das Ursprungsthema in diesem Forum.

Zitat
Meckern ist ja das eine, aber manchmal hilft ein anderer Blick auf die Dinge auch, das Wesentliche besser zu erkennen.
Danke.

Zitat
In keinem deutschen Signalsystem nach dem Zweiten Weltkrieg sollte es jemals vorgekommen sein, dass ein Fahrtbegriff angezeigt wird, obwohl nur der Fahrweg ganz oder teilweise frei ist, ohne nach dem Fahrstraßenziel einen Durchrutschweg zu haben. Mal abgesehen von irgendwelchen Kurz-Einfahrten in Stumpfgleise oder auf Zugdeckungssignale mit stark verminderter Einfahrgeschwindigkei. Ausgenommen natürlich Sv3 (DV), aber ob ein Signalbegriff der "Halt! Ohne Auftrag permissiv vorbei- und weiterfahren!" als vollwertiger Fahrtbegriff zählen kann, wage ich zu bezweifeln.
Sv3 war nie einFahrtbegriff, wird ja aktuell unter Hp0 im Signalbuch geführt. Nachrücksignale zeigten immer Sv4, also das echte Hp0. Unter diesem Link kannst Du eine sehr gute Animation zur Funktion der Nachrücksignale bei der S-Bahn sehen.

https://www.blocksignal.de/stw/stw.php?w=sv1

Gruß
Gerd
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Offline Miquel

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 620
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #21 am: August 08, 2018, 15:07:48 Nachmittag »
Definitiv bin ich auch für die Abschaffung des Zusatz "...mit Kennzahl" bei den Signaloptionen...


Eine derartige Änderung halte ich für gefährlich, weil das mit ziemlicher Sicherheit einige, wenn nicht alle, getesteten und funktionierenden Strecken hinsichtlich der korrekten Signalanzeigen gefährden könnte.

Zitat
Natürlich muss in der Doku (oder sogar bei Auswahl einer entsprechenden Box) dem Nutzer …

Dem Nutzer ist das alles herzlich egal, da geht es um Erbauer, erstens gibt es da (leider) nicht so viele und zweitens setzen sich die mit dem jeweiligen Thema ohnehin wesentlich intensiver auseinander.

Zitat
Somit ist in meinen Augen die Bezeichnung "Haupt-&Vorsignal" wirklich selbsterklärend

Ist es das wirklich? Ich weiß nicht, warum die Bezeichnung "Kombisignal" plötzlich derart in Verruf gekommen ist, aber es bezeichnet doch in wunderbar einfachen Art und Weise genau das, was es darstellt, nämlich eine Kombination mehrerer unterschiedlicher Signale an gleicher Stelle. Das muss ja nicht notwendigerweise ein Vor- und Hauptsignal sein, da gibt es, zumindest bei der Nachbildung anderer Bahnverwaltungen ja durchaus auch andere Kombinationen.

... Menorca ...

Provokation oder Dummheit ? Ich hoffe Ersteres, aber ich fürchte ich irre mich.

Müll möchte ich aber keinem Leser zumuten.

Ach.





Offline taler

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 2300
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #22 am: August 08, 2018, 17:36:53 Nachmittag »
Hallo Miguel,
Ist es das wirklich? Ich weiß nicht, warum die Bezeichnung "Kombisignal" plötzlich derart in Verruf gekommen ist, aber es bezeichnet doch in wunderbar einfachen Art und Weise genau das, was es darstellt, nämlich eine Kombination mehrerer unterschiedlicher Signale an gleicher Stelle. Das muss ja nicht notwendigerweise ein Vor- und Hauptsignal sein, da gibt es, zumindest bei der Nachbildung anderer Bahnverwaltungen ja durchaus auch andere Kombinationen.
nun, ich habe letztlich die Frage aufgeworfen, da mich das irgendwie schon länger stört und ich aber auch keine vernünftige Lösung gefunden habe. Und da viele viele Gedanken haben, finde ich es letztlich gut, da darüber geredet wird. Vielleicht kommt dabei etwas Vernünftiges heraus.

BTW: Wie sieht das den im ÖBB-Land aus?

Gruss
Uwe

Offline KlausN

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 904
    • VEB Verkehrs AG
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #23 am: August 08, 2018, 17:56:04 Nachmittag »
Hallo Miquel,

genau das, was es darstellt, nämlich eine Kombination mehrerer unterschiedlicher Signale an gleicher Stelle. Das muss ja nicht notwendigerweise ein Vor- und Hauptsignal sein, da gibt es, zumindest bei der Nachbildung anderer Bahnverwaltungen ja durchaus auch andere Kombinationen.

Unabhängig vom Vorhandensein anderer Kombinationen als Haupt- und Vorsignal auf dem internationalen Eisenbahnmarkt stellt diese Funktion nur die Kombination aus Haupt- und Vorsignal dar. Demzufolge hast Du ein weiteres Argument für die Änderung der Bezeichnung geliefert.

Dem Nutzer ist das alles herzlich egal, da geht es um Erbauer, erstens gibt es da (leider) nicht so viele und zweitens setzen sich die mit dem jeweiligen Thema ohnehin wesentlich intensiver auseinander.

Der Erbauer ist der Nutzer. Nämlich der des Editors.

Eine derartige Änderung halte ich für gefährlich, weil das mit ziemlicher Sicherheit einige, wenn nicht alle, getesteten und funktionierenden Strecken hinsichtlich der korrekten Signalanzeigen gefährden könnte.

Das müssen die Programmierer verkünden. Intern wäre es ja nicht das erste mal, wenn bisher als "Hauptsignal nit Kennzahl" aufgestellte Signale weiterhin genauso behandelt werden würden, aber im Editor die drei Optionen entfallen, wenn sichergestellt ist, dass neu erstellte Signale auf Strecken nach Veröffentlichung dieser Version dann mit der Einstellung "Hauptsignal" auch Zs3 und Zs3v problemlos anzeigen.

Gruß, Klaus

"Für Lob gibt es das Projektbilderforum, im Betatest werden Fehler gefunden." - KlausN

Offline Miquel

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 620
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #24 am: August 08, 2018, 19:27:41 Nachmittag »
Wie sieht das den im ÖBB-Land aus?

Hallo Uwe

hinsichtlich Signalvorschrift DV-V2 gibt es Vor- Haupt- Schutz- und alle mögliche weiteren Signale, samt einer detaillierten Auflistung welche davon unter welchen Umständen am gleichen Mast montiert werden können oder müssen. Aber davon spreche ich eigentlich gar nicht. Mir geht es vor allem darum, dass (als Beispiel) ein Schutzsignal und ein Signalnachahmer am gleichen Mast im Loksim nur dann richtig funktionieren, wenn er als Kombisignal (gegebenenfalls mit Kennzahl) definiert wird. Eine andere Definition führt bisher zu teilweise abenteuerlichen Darstellungen.

Ich glaube, dass ein Begriff "Kombisignal" genau WEIL er nicht aus irgendeiner Betriebsvorschrift stammt diesen Bereich sehr viel besser erklärt.


Unabhängig vom Vorhandensein anderer Kombinationen als Haupt- und Vorsignal auf dem internationalen Eisenbahnmarkt stellt diese Funktion nur die Kombination aus Haupt- und Vorsignal dar. Demzufolge hast Du ein weiteres Argument für die Änderung der Bezeichnung geliefert.

Hallo Klaus

Genau das glaube ich nicht. Siehe oben. Ich glaube, dass die Begrifflichkeit im realen Leben (oder in einer Betriebsvorschrift - sollte das in D auch so heißen) und in Loksim sich durchaus zum Zwecke der besseren Verständlichkeit unterscheiden können.

Zitat
…  Signale auf Strecken nach Veröffentlichung dieser Version dann mit der Einstellung "Hauptsignal" auch Zs3 und Zs3v problemlos anzeigen. ..

Ja, aber sie müssen eben nicht nur Zs3 und Zs3v anzeigen können, sondern auch "Geschwindigkeitsanzeiger" und "Geschwindigkeitsvoranzeiger" und "Signalnachahmer der gerade Hauptsignal zeigt frei mit Geschindigkeitsbeschränkung" anzeigt. Und das sind nur die ÖBB-Signale, es gibt (bzw. sind im entstehen) ja auch noch die der SBB....

Gruß
Miquel
« Letzte Änderung: August 08, 2018, 20:04:59 Nachmittag von Miquel »

Offline taler

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 2300
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #25 am: August 08, 2018, 19:30:39 Nachmittag »
Tach,
Eine derartige Änderung halte ich für gefährlich, weil das mit ziemlicher Sicherheit einige, wenn nicht alle, getesteten und funktionierenden Strecken hinsichtlich der korrekten Signalanzeigen gefährden könnte.

Das müssen die Programmierer verkünden. Intern wäre es ja nicht das erste mal, wenn bisher als "Hauptsignal nit Kennzahl" aufgestellte Signale weiterhin genauso behandelt werden würden, aber im Editor die drei Optionen entfallen, wenn sichergestellt ist, dass neu erstellte Signale auf Strecken nach Veröffentlichung dieser Version dann mit der Einstellung "Hauptsignal" auch Zs3 und Zs3v problemlos anzeigen.
das kann nicht passieren, da ich nur an die Änderung des Textes im Auswahlfenster denke. Alles andere ist mehr Aufwand und es steht in unserer Verantwortung, das alte Dinge funktionieren, denn war schon immer so, hoffe ich wenigstens.

Gruss
Uwe

Offline KlausN

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 904
    • VEB Verkehrs AG
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #26 am: August 08, 2018, 20:34:32 Nachmittag »
Hallo Miquel,

Ja, aber sie müssen eben nicht nur Zs3 und Zs3v anzeigen können, sondern auch "Geschwindigkeitsanzeiger" und "Geschwindigkeitsvoranzeiger" und "Signalnachahmer der gerade Hauptsignal zeigt frei mit Geschindigkeitsbeschränkung" anzeigt. Und das sind nur die ÖBB-Signale, es gibt (bzw. sind im entstehen) ja auch noch die der SBB....

Wo ist der Unterschied zwischen Zs3 und Geschwindigkeitsanzeiger?

Gruß, Klaus
"Für Lob gibt es das Projektbilderforum, im Betatest werden Fehler gefunden." - KlausN

Offline taler

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 2300
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #27 am: August 08, 2018, 21:41:15 Nachmittag »
Tach,

Wo ist der Unterschied zwischen Zs3 und Geschwindigkeitsanzeiger?
ohne jetzt jemanden zu nahe treten zu wollen...
Das ist ungefähr so, wie 'Hp' und 'Hauptsignal'.

Was ich sagen möchte ist folgendes:
Loksim ist ursprünglich für das (bundes)deutsche Signalsystem entwickelt worden und hat erst im laufe der Zeit die anderen Signalsystem und -darstellungsmöglichkeiten gelernt.

So ist die Begrifflichkeit 'Hp' für Hauptsignal und 'Vr' für Vorsignal erhaltengeblieben, aber es sind weitere Fahrbegriffe (Hp3/Vr3, Hp4/Vr4) hinzugekommen. Ähnlich sieht es bei den Zusatzsignalen aus. Besonders schön ist es, wenn sich Leute aus dem DS- und dem DS-Gebiet unterhalten, da sind Verwechselungen vorprogrammiert:
Da ist das DS Zs13 ein DV Zs6 und ein DS Zs6 ein DV Zs7 und so weiter und so fort. Hatten wir hier auch schon, wenn man es weiß, ist es lustig, wenn nicht, dann ist es im besten Fall blöd.

Im Moment tendiere ich zur 'Signalkombination' um das 'Kombisignal' zu ersetzen. Und wir reden da einzig und allein über den Text in der Auswahlbox/-liste.

Gruss
Uwe

Offline Nemo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 230
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #28 am: August 08, 2018, 22:56:22 Nachmittag »
Hallo,

es ändert sich nichts bei älteren Strecken. Habe mal kurz die Texte im Editor so verändert, dass die geänderte Bezeichnung auch in die vorhandenen Masken paßt. Das Ergebnis sieht so aus.








@Klaus: Die Rechnung Zs6 und Zs1 gleich Zs7 geht nicht auf, Zs6 erscheint wie Zs2 und Zs3 nur bei einem Fahrtbegriff am Hauptsignal. Das Blech-Zs6 kenne ich nur von Bauarbeiten, warum sollte sonst auf einer zweigleisigen Strecke ständig nur das linke Gleis befahren werden?

Gruß
Gerd
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Offline KlausN

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 904
    • VEB Verkehrs AG
Re: Kennlicht bei Funktion Vorsignal aus
« Antwort #29 am: August 08, 2018, 23:05:18 Nachmittag »
Hallo Gerd,

@Klaus: Die Rechnung Zs6 und Zs1 gleich Zs7 geht nicht auf, Zs6 erscheint wie Zs2 und Zs3 nur bei einem Fahrtbegriff am Hauptsignal. Das Blech-Zs6 kenne ich nur von Bauarbeiten, warum sollte sonst auf einer zweigleisigen Strecke ständig nur das linke Gleis befahren werden?

Beispiel gar nicht so weit von Dir: Fahr mal nach Nöldnerplatz und gucke Dir die neuen Signale am östlichen Bahnsteigende an. (Leider etwas verschwommen weil bei schlechtem Wetter aus vorbeifahrendem Zug fotografiert)



Grundsätzlich: Wenn es von einem Ausfahrsignal aus keine Möglichkeit gibt, das rechte Gleis zu erreichen, gibt es ein Blech-Zs6. Wie auch an besagtem Signal in Nöldnerplatz (steht dort, wo früher das Hl-Vorsignal mit den 3 Gelboptiken stand. Dieses ist meines Wissens jetzt das Ausfahrsignal von Ostkreuz in Richtung Lichtenberg (weil Nöldnerplatz jetzt Bft von Ostkreuz). Da zwischen Nöldnerplatz und Lichtenberg keine Möglichkeit des Gleiswechsels nach rechts besteht, ist das Zs6 dort dauerhaft ein Blechschild, bei Fahrt auf besonderen Auftrag gibt es folglich Zs1. Wäre eine spitze Gleisverbindung vorhanden, könnte das rechts stehende Ausfahrsignal Zs6 als Lichtsignal zeigen, dort gäbe es dann bei einer Fahrt ins linke Gleis auf besonderen Auftrag Zs8 und nicht Zs6 und Zs1, wie auf dem anderen Gleis.

Gruß, Klaus
« Letzte Änderung: August 08, 2018, 23:07:31 Nachmittag von KlausN »
"Für Lob gibt es das Projektbilderforum, im Betatest werden Fehler gefunden." - KlausN