Autor Thema: Funktion Heizung bei Diesellokomotiven  (Gelesen 3040 mal)

Offline Nemo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 230
Funktion Heizung bei Diesellokomotiven
« am: September 11, 2017, 11:03:08 Vormittag »
Hallo,

im anderen Forum ist ersichtlich, dass Ingo "Butsche" sich mit der Bearbeitung der Führerstände der "Ludmillas" beschäftigt. Für die bestmögliche Umsetzung fehlt im Programm noch die Funktion der Zugheizung. Zwar ist diese im Programm schon vorgesehen, die einfache Umsetzung "Ein/Aus"der Anzeigen reicht aber nur für Eloks aus. Bei Dieselloks, egal ob 218, 219 oder 232 & Co, muss die für den Heizstrom erforderliche Leistung vom Dieselmotor erbracht werden und dazu reicht der Betrieb mit der Leerlaufdrehzahl nicht aus. Bei den "Ludmillas" läuft der Dieselmotor im Heizbetrieb auch bei einem Halt des Zuges konstant mit der Drehzahl der Fahrstufe 7. Nun ist es im Loksim nicht möglich, die Motordrehzahl im Stand zu erhöhen, ohne dass sich der Zug in Bewegung setzt. Eine für diesen Zweck einsetzbare Sounddatei muss man sich also selbst erstellen. Versuche ergaben, dass die Lüftersteuerung und -statusanzeige des Programms die für die Simulation des Heizbetriebes notwendigen Voraussetzungen erfüllen. Der Dieselmotor läuft im Leerlauf, die Anzeige "Störung Heizung" leuchtet und die Heizstromanzeige steht auf Null.



Nach dem Einschalten der Lüfter hört man den Dieselmotor bis zur Fahrstufe 7 hochlaufen und erst dann wechseln die Anzeigen vorbildgerecht auf den Betriebszustand heizen.



Beim Ausschalten der Heizung gibt es allerdings ein Problem. Zwar wechseln die Anzeigen sofort in den Auszustand, der Sound läuft aber trotz der Einstellung des Nachlaufens auf null Sekunden noch etwa 20 Sekunden weiter. Da scheint ein Fehler im Programm vorzuliegen.

Auch beim Einsatz der dynamischen Bremse muss der Dieselmotor zum Erzeugen des Erregerstroms auf die Fahrstufe 7 hochlaufen, klappt über die Lüftersteuerung ebenfalls sehr gut (bis auf den Fehler beim Abschalten), allerdings schaltet sich bei diesem Versuch natürlich auch die Heizung mit ein, weshalb für diese eine separate Funktion eingebaut werden müßte.

Mein Vorschlag ist, für die geplante Heizungsanzeige die Lüftersteuerung ohne die Einstellmöglichkeiten "ab Fahrstufe" und "ab km/h" zu übernehmen und den Bug des ungewollten Nachlaufens der Lüfter zu korrigieren.

Off topic: Ich habe für die Darstellung extra eine remotorisierte Lok der Baureihe 233 gewählt. Diese hat eine zusätzliche digitale Anzeige für die Motorleistung, die leider so nicht nutzbar ist. Ich lasse dort z.Zt. die Zugkraft anzeigen, wäre vielleicht in einer kommenden Programmversion aber eine digitale Anzeige der Leistung in kW möglich?

Gruß
Gerd

 

Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Offline IngoW

  • Standard-Benutzer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 545
Re: Funktion Heizung bei Diesellokomotiven
« Antwort #1 am: September 14, 2017, 07:01:23 Vormittag »
Hallo Gerd,

die Idee ist gut .  Es ist doch so dass der Motor  nach dem Hauptschalter im Leerlauf läuft, jetzt dann Taste V und es wird über den Lüftersound die Fahrstufe 7 ( aufgenommener Sound  Stufe 7 ) zusätzlich abgespielt . Dann müsste ich doch den Lüftersound ab Stufe 8 wegschalten oder für eine automatische Abschaltung sorgen ?

Gruss Ingo

Offline Nemo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 230
Re: Funktion Heizung bei Diesellokomotiven
« Antwort #2 am: September 16, 2017, 10:53:40 Vormittag »
Hallo Ingo,

zum Aufnehmen gehört die Phase des Hochlaufens aus dem Leerlauf unbedingt mit dazu. Nach dem Betätigen der ausgewählten Taste wird dann der Sound für die erhöhte Drehzahl zusätzlich mit abgespielt und bleibt dann auch aktiv so lange die Heizung eingeschaltet ist. Allerdings fehlt im Programm noch eine entscheidende  Funktionalität: Der Motorsound wird immer mit konstanter Lautstärke abgespielt, sollte aber, ähnlich wie das Fahrgeräusch, über den gesamten Drehzahlbereich lauter werden. Derzeit muss der aufgenommene Sound der Fahrstufe 7 lauter als das Leerlaufgeräusch eingestellt werden, ab Fahrstufe 8 ist daher auch keine Änderung der Drehzahl mehr hörbar. Ist ja auch erst einmal nur ein Vorschlag mit Lösungsansatz.
Probiere es doch mal mit der dynamischen Bremse (Lüfter mit gesetzter Option "auch bei dyn. Bremse"). Die sollte ja auch nur im Leerlauf des Dieselmotors angesteuert werden und das funktioniert dann automatisch bis auf das stark verzögerte Abschalten schon sehr gut.

Gruß
Gerd
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine