Autor Thema: Führerstand Beleuchtung  (Gelesen 5993 mal)

Offline MisterX

  • Standard
  • *
  • Beiträge: 6
Führerstand Beleuchtung
« am: November 30, 2015, 22:51:47 Nachmittag »
Hallo zusammen,

heute habe ich bemerkt, dass ich ausversehen am Tag eine Nacht-Lok ausgewählt habe.
Natürlich passt das nicht zusammen bei Sonnenschein mit einem abgedunkeltem Führerstand zu fahren. ;D Ich habe mir dabei gedacht, ob es nicht eventuell möglich wäre, die Tag-/Nachtbeleuchtung manuell mit einer Tastenkombination ein- und auszuschalten, um somit den Zug am Tage und auch in der Nacht fahren zu können.
Es gibt ja schon die Möglichkeit, bei der Durchfahrt von Brücken oder Tunnel den Nachtführerstand einzublenden. Vielleicht könnte diese Option als Tastenkombination verwendet werden.
Außerdem fände ich es auch gut, wenn man bei langen Strecken die Helligkeit der Elemente einstellen könnte.

Ich würde mich sehr darüber Freuen. ;)

Viele Grüße
MisterX

Offline taler

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 2300
Re: Führerstand Beleuchtung
« Antwort #1 am: November 30, 2015, 22:57:12 Nachmittag »
Es gibt verschiedene Führerstände, die das automatische Überblenden von Tag auf Nacht und umgekehrt beherrschen.

Dies über eine Tastenkombination zugänglich zumachen erschließt sich mir nicht.
Alte Führerstände mit einer festen Nacht- bzw Tagbitmap sind damit eh nicht zu erreichen.

Gruss
Uwe

Offline Der Stebener

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 505
  • ex 218 390-3
    • Seite auf meinem Raspberry Pi
Re: Führerstand Beleuchtung
« Antwort #2 am: Dezember 02, 2015, 01:53:09 Vormittag »
Der Sinn, Tag- und Nachtbitmap per Tastenkombination auswählen zu können, erschließt sich mir auch nicht.

Der zweite Ansatz, die Helligkeit der Elemente (Anzeigen) ändern zu können - das wäre dagegen gar nicht mal so übel.
Man kann ja auch real z. B. die Tacho- und Zugkraftanzeigen-Beleuchtung dimmen oder heller machen, genau so sieht's beim PZB-Würfel aus - oder auch bei den großen Anzeigen wie EBuLa, MTD oder MFA.

Gruß
Jan
"Ich bin keine Signatur, ich putz' hier nur!"
Info: Unterstützung ICQ zum 14.10.2016 eingestellt!

Offline MisterX

  • Standard
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Führerstand Beleuchtung
« Antwort #3 am: Dezember 02, 2015, 20:12:45 Nachmittag »
Hallo zusammen,

danke erst mal für die Antworten,
ich verstehe, dass eine Tastenkombination für die Tag-/Nachtbeläuchtung überflüssig ist.

Aber den 2. Vorschlag, was in der Realität auch möglich ist, fände ich immer noch eine "nice to have" Funktion.
Wäre so etwas möglich zu Programmieren?

Gruß MisterX

Offline lukash

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1900
    • Loksim Tools Downloads
Re: Führerstand Beleuchtung
« Antwort #4 am: Dezember 10, 2015, 22:36:54 Nachmittag »
Hallo!
Aber den 2. Vorschlag, was in der Realität auch möglich ist, fände ich immer noch eine "nice to have" Funktion.
Wäre so etwas möglich zu Programmieren?
Was meinst Du mit zweiten Vorschlag?

Das da?
Außerdem fände ich es auch gut, wenn man bei langen Strecken die Helligkeit der Elemente einstellen könnte.

Was verstehst Du unter "Elemente"? Was hat das mit "langen Strecken" zu tun? Ich verstehe nur Bahnhof ;)

Meinst Du das was Jan geschrieben hat? Die Möglichkeit die Helligkeit der Instrumente / Führerstandsbeleuchtung einstellbar zu machen?
Wenn ja: Möglich ist das, hat für mich aber nur sehr geringe Priorität, da der Nutzen mE relativ gering ist. Allerdings der Aufwand für uns Programmieren und nicht zu vergessen der Aufwand für Führerstandsbauer nicht zu verachten ist. Insbesondere da es ja noch nicht einmal allzu viele Führerstände in FullHD und Tag/Nachtversion gibt, weiß ich nicht ob sich im Moment diesbezüglich neue Funktionen überhaupt auszahlen. Offensichtlich ist das Erstellen von Graphiken für Führerstände schon jetzt eine Arbeit die sich nur wenige antun wollen

lg
Lukas

Offline Nemo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 230
Re: Führerstand Beleuchtung
« Antwort #5 am: Dezember 13, 2015, 01:13:58 Vormittag »
Was verstehst Du unter "Elemente"? Was hat das mit "langen Strecken" zu tun? Ich verstehe nur Bahnhof ;)
Meinst Du das was Jan geschrieben hat? Die Möglichkeit die Helligkeit der Instrumente / Führerstandsbeleuchtung einstellbar zu machen?
Hallo Lukas,

das würde zwei zusätzliche Schaltmöglichkeiten bedingen. Lange Strecken soll wohl bedeuten, dass vom Tag in die Nacht hinein gefahren wird. Durch die automatische Überblendung von Tages- auf Nachtführerstand ist dann, im Gegensatz zum Vorbild, auch die Instrumentenbeleuchtung automatisch aktiv. Das würde zur zur Anpassung an die Realität erst einmal einen zusätzlichen Einschalter für die Instrumentenbeleuchtung erfordern. Für die Umschaltung hell/dunkel wäre ein zweiter Schalter, ähnlich dem Fernlichtschalter, erforderlich. Da die Helligkeit für die Anzeigeleuchten und für die LED-Anzeigen beim Vorbild getrennt regelbar sind, würde das eventuell auch noch einen dritten Schalter erfordern. Bei den Lokomotiven der DR wurde die Helligkeit der Anzeigen stufenlos durch Potentiometer geregelt - im Loksim wohl eher nicht umsetzbar.




Zitat
Wenn ja: Möglich ist das, hat für mich aber nur sehr geringe Priorität, da der Nutzen mE relativ gering ist. Allerdings der Aufwand für uns Programmieren und nicht zu vergessen der Aufwand für Führerstandsbauer nicht zu verachten ist.
Da stimme ich Dir vollkommen zu.

Vielleicht wäre aber gelegentlich eine andere uralte Ungereimtheit korrigierbar:
Beim Aufbügeln der Lok gibt es eine Verzögerung in der Anzeige der Fahrspannung weil der Stromabnehmer erst mal gehoben werden muss. Allerdings ist das angezeigte schleichende Ansteigen der Fahrspanungsanzeige absoluter Mumpitz. Besser wäre Taste betätigen, Wartezeit ablaufen lassen und dann erst die Spannungsanzeige ohne Verzögerung von Null auf die 15 kV springen zu lassen.

Gruß
Gerd
Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine