Autor Thema: NBS von Sebastian Kirchner  (Gelesen 14868 mal)

Offline Peter I.

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
Re: NBS von Sebastian Kirchner
« Antwort #30 am: Januar 28, 2014, 18:45:44 Nachmittag »

Dann sollte (theoretisch) alles, was man von einer Freeware-Seite herunterladen kann, unter einer Creative-Common-Lizenz zur Verfügung veröffentlicht bzw. vom Rechteinhaber unter dieser zur Veröffentlichung freigegeben worden sein.

Warum kommen eigentlich in regelmäßigen Abständen diese Tipps, wer was und unter welchen Voraussetzungen zur Verfügung zu stellen hat, immer nur von Leuten, die selber überhaupt nichts Produktives dafür getan haben?

Weil jeder, bevor er anfing noch nichts Konkretes beigetragen hatte.

Die im Hintergrund gestellte Frage lautet, ob man mit dem von der Loksim-Seite heruntergeladenen Objekten freiweg arbeiten und die Ergebnisse danach auch zur Veröffentlichung auf der Loksim-Seite zur Verfügung stellen darf oder ob man hierfür alles selber neu bauen muß, was nicht explizit freigegeben ist - sprich von Markus Niessen stammt. Die anderen Leute könnten dann in ihrer Freizeit entweder Freigaben schreiben oder was Neues bauen.
« Letzte Änderung: Januar 28, 2014, 19:01:19 Nachmittag von Peter I. »

Offline Peter I.

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
Re: NBS von Sebastian Kirchner
« Antwort #31 am: Januar 28, 2014, 19:18:26 Nachmittag »
Hallo,
.....
Dann sollte (theoretisch) alles, was man von einer Freeware-Seite herunterladen kann, unter einer Creative-Common-Lizenz zur Verfügung veröffentlicht bzw. vom Rechteinhaber unter dieser zur Veröffentlichung freigegeben worden sein. Der Versuch, auf diesem Weg einmal erteilte Veröffentlichungsrechte zu widerrufen, stöß zu Zeiten des Internets einfach für Leute, die nicht BillGates heißen, an unüberwindbare praktische Hindernisse. Und: Wenn man mit dem Streckenbau Geld verdienen will, dann ist Loksim schlicht das falsche Portal.

Viel Unfug, den du da schreibst! ...


Mitnichten. Wenn Du - zu Recht - auf die Urheberrechte des auf der Seite stehenden Materials hinweist, mußt Du es dulden, daß das von den Leuten nicht vom Tisch gewischt, sondern ernst genommen wird. Die Folge ist eine Rückfrage.

So weit mir bekannt ist, hat lediglich Markus Niessen eine Creative-Common-Lizenz erteilt. Alle anderen Veröffentlichungen auf loksim.de und auch auf privaten HP stehen nach wie vor unter den Autorenrechten der Ersteller.

Das Urheberrecht ist unveräußerlich, deshalb hat auch Markus Niessen nicht darauf verzichtet. Er hat darauf verzichtet, die Nutzungsrechte einzuschränken.

Creative Commons gibt es in verschiedenen Spielarten - das reicht von der Freigabe für alles und jedes über das  schlichte Verbot kommerzieller Nutzung bis hin zu der Vorgabe ins Impressum zu schreiben, daß bspw. der Fahrkartenautomat auf dem Bahnsteig ... in ... von ... gestaltet wurde. Und das sollte man wissen, bevor man - wie von Miquel angeregt - etwas beitragen will  und dann womöglich auf Elemente zurückgreift, auf die man weder verzichten, noch die neu bauen kann.

Der Seitenbetreiber kann kaum hergehen und sämtliche Objekte daraufhin überprüfen, von wem sie stammen, bevor er die Beiträge hochlädt.

Offline taler

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 2300
Re: NBS von Sebastian Kirchner
« Antwort #32 am: Januar 28, 2014, 19:19:52 Nachmittag »
Dann sollte (theoretisch) alles, was man von einer Freeware-Seite herunterladen kann, unter einer Creative-Common-Lizenz zur Verfügung veröffentlicht bzw. vom Rechteinhaber unter dieser zur Veröffentlichung freigegeben worden sein.
Warum kommen eigentlich in regelmäßigen Abständen diese Tipps, wer was und unter welchen Voraussetzungen zur Verfügung zu stellen hat, immer nur von Leuten, die selber überhaupt nichts Produktives dafür getan haben?
Weil jeder, bevor er anfing, noch nichts Konkretes beigetragen hatte.
Ach?

Die im Hintergrund gestellte Frage lautet nämlich, ob man mit dem von der Loksim-Seite heruntergeladenen Objekten freiweg arbeiten und die Ergebnisse danach auch zur Veröffentlichung auf der Loksim-Seite zur Verfügung stellen darf oder ob man hierfür alles selber neu bauen muß, was nicht explizit freigegeben ist -sprich von Markus Niessen stammt. Die anderen Leute könnten dann in ihrer Freizeit entweder Freigaben schreiben oder was Neues bauen.
Ich will mal so sagen:
Wer sich mit dem Gedanken trägt, ein Addon zur Veröffendlichung zu erstellen, der wird sich zwangsweise mit den Loksimforen auseinander setzen und dann wird er unweigerlich über das übliche Verfahren wie und unter welchen Umständen Objekte verwendet werden können stolpern.

Im übrigen kommt eh alle naselang irgendsoein schlauer Mops daher und will der Loksimgemeinde erzählen, wie das mit dem Urheberrecht geht. Das Ding hat zwischenzeitlich einen solchen Bart...

Offline Peter I.

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
Re: NBS von Sebastian Kirchner
« Antwort #33 am: Januar 28, 2014, 19:57:45 Nachmittag »
Ich will mal so sagen:
Wer sich mit dem Gedanken trägt, ein Addon zur Veröffendlichung zu erstellen, ...

Nicht immer entsteht ein AddOn mit dem Vorsatz der Veröffentlichung. Mancher findet sein Werk auch gut und hat nichts dagegen, daß es sich jemand anguckt, der nicht zum Familienkreis gehört.

... der wird sich zwangsweise mit den Loksimforen auseinander setzen und dann wird er unweigerlich über das übliche Verfahren wie und unter welchen Umständen Objekte verwendet werden können stolpern.

Gut. Ich werd' bei Gelegenheit mal danach suchen.

Im übrigen kommt eh alle naselang irgendsoein schlauer Mops daher und will der Loksimgemeinde erzählen, wie das mit dem Urheberrecht geht. Das Ding hat zwischenzeitlich einen solchen Bart...

Das UrhG stammt von 1965 und seitdem reißen die Diskussionen darüber nicht ab, bei anderen Gesetzen ist das genauso. In meinem Bereich gibt es im Wesentlichen drei Möglichkeiten: Prinzipiell nichts veröffentlichen, die jeweiligen Urheber um Erlaubnis bitten oder auf die Anzeige nach § 109 UrhG warten.

Offline taler

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 2300
Re: NBS von Sebastian Kirchner
« Antwort #34 am: Januar 28, 2014, 20:31:34 Nachmittag »
... In meinem Bereich gibt es im Wesentlichen drei Möglichkeiten: Prinzipiell nichts veröffentlichen, die jeweiligen Urheber um Erlaubnis bitten oder auf die Anzeige nach § 109 UrhG warten.
Mache Dich kundig.

Offline RainerZ

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 1118
Re: NBS von Sebastian Kirchner
« Antwort #35 am: Januar 28, 2014, 22:29:15 Nachmittag »

..Das UrhG stammt von 1965 und seitdem reißen die Diskussionen darüber nicht ab, bei anderen Gesetzen ist das genauso. In meinem Bereich gibt es im Wesentlichen drei Möglichkeiten: Prinzipiell nichts veröffentlichen, die jeweiligen Urheber um Erlaubnis bitten oder auf die Anzeige nach § 109 UrhG warten. ..
vllt. hilft , zumindest bei meine Addons, das Lesen der Nutzungsbedingungen.

Offline Peter I.

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
Re: NBS von Sebastian Kirchner
« Antwort #36 am: Januar 29, 2014, 20:30:38 Nachmittag »
vllt. hilft , zumindest bei meine Addons, das Lesen der Nutzungsbedingungen.

Ja, danke. Die in der Signatur zu verlinken ist eine gute Idee. Und Deine Bedingungen finde ich auch vollkommen verständlich und nachvollziehbar.