Autor Thema: Oberleitung bei Weichen  (Gelesen 9697 mal)

Offline taler

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 2300
Re: Oberleitung bei Weichen
« Antwort #15 am: Februar 03, 2014, 19:01:08 Nachmittag »
Dies ist eine Sammelantwort. ;-)

Seitenhalter:
  • Leichtbauseitenhalter dürfen nur auf Zug belastet werden.
  • Rohrseitenhalter könne auch auf Druck belastet werden.
  • Leichtbauseitenhalter werden ab Bauform Re160 eingesetzt. Bei der Re100 können diese natürlich auch eingestet werden, wie auf dem Bild ersichtlich.

Fahrdrahtverlauf im Bogen:
  • Bis zu einem bestimmten Radius mit dem normalen Zick-Zack. Darunter nimmt der Zick-Zack ab.
  • Ab einem bestimmten Radius werden nurnoch an- bzg. abgelenkte Fahrdrähte eingesetzt. Siehe Beitrag von Frieder
  • Ab wann der Zick-Zack nicht mehr eingesetzt wird ist von der Spannweite und dem Radius abhängig, nicht von der Bauform.
Bei der Entscheidung, welche Spannweite und ob ein Zick-Zack noch eingebaut wird, hilft der Einsatz einer Fahrleitungslehre. In der Realität gibt es dafür Tabellen und Normogramme.

Ich denke, ich werden die Tabelle in meine Dokumentation aufnehmen.

Gruss
Uwe


Offline JohannesH

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 523
Re: Oberleitung bei Weichen
« Antwort #16 am: Februar 20, 2014, 22:11:19 Nachmittag »
Das wäre ganz fabelhaft, @taler. Fahrleitungsbau ist scheinbar eine ganz eigene Alchimie  ;D