Autor Thema: Führerstand für Olympia-Triebwagen BR 420  (Gelesen 8953 mal)

Offline Maltesischer ETA-Führer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Führerstand für Olympia-Triebwagen BR 420
« am: Mai 18, 2013, 15:04:15 Nachmittag »
Hallo zusammen!
Neben dem Akkutriebwagen 150 ist meine Lieblingsbaureihe der Münchener Olympia-Triebwagen 420 von 1972. Leider gibt es diesen (noch) nicht als Führerstand beim LokSim. Daher dachte ich, ich könnte mich doch mal an die Kreation jenes ersten deutschen S-Bahntriebwagens wagen. Allerdings fehlen mir da noch ein bisschen die Erfahrung und die Informationen zur BR 420 (seltsamerweise existiert nämlich auch keine Literatur über ihn).
Daher wollte ich mal einiges wissen:

1. Wie sieht es bei der Führerstandserstellung mit Rechten aus, die zu beachten sind?
2. Wenn damit kein Problem bestehen sollte, könnte mir dann vieleicht jemand bitte die nötigen Informationen zur Baureihe besorgen?
3. Außerdem wäre es im Falle des Falles, das wirklich kein Problem bestünde, gut, wenn mir jemand ein geeignetes Führerstandsbild zur Verfügung stellen könnte.

Bis dahin erstmal,
Der Malteser

MartinFinken

  • Gast
Re: Führerstand für Olympia-Triebwagen BR 420
« Antwort #1 am: Mai 18, 2013, 15:40:13 Nachmittag »
Siehe hier:

http://loksim.de/cms2/index.php/download/fuehrerstaende

Den Rest mußt Du selber machen.

Gruß
Martin

Offline Maltesischer ETA-Führer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: Führerstand für Olympia-Triebwagen BR 420
« Antwort #2 am: Mai 18, 2013, 16:16:30 Nachmittag »
Hoppsala!!!
Wie konnte es nur sein, dass ich den immer wieder übersehen  :o habe, wo ich doch die Führerstandsliste immer wieder durchgeschaut habe!
Vielen Dank noch;
« Letzte Änderung: Mai 18, 2013, 16:28:01 Nachmittag von Maltesischer ETA-Führer »

Offline Maltesischer ETA-Führer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: Führerstand für Olympia-Triebwagen BR 420
« Antwort #3 am: Juni 15, 2013, 15:58:58 Nachmittag »
Okay, 4 Wochen später...
Ich habe dann mal den 420er direkt auf der Demostrecke eingesetzt, und natürlich funktionierte er nicht so gaaaaanz richtig...
Ich habe das Ding dann mal in's AW geschoben, und soweit läufts schon mal besser: Durch die Windschutzscheibe sieht man mal endlich wieder die Strecke, das "Zurückbleiben bitte" liegt jetzt auf Sondersound 1 anstatt auf der Glocke und auf Sondersound 2 befindet sich jetzt die Durchsage "Aufgrund einiger grundlegender Störungen im Betriebsablauf verzögert sich die Weiterfahrt um voraussichtlich..." etc.  ;D
Nun ja; jetzt wäre da aber noch ein anderes Problem. Hat der 420er eigentlich eine dynamische Bremse und eine Knorr als pneumatische? Ich kann mich nämlich noch erinnern, als ich früher immer aus dem  Ruhrgebiet mit den 420-Einheiten des BW Walltrop (ich glaube zumindest das es dieses war) nach Hause gefahren bin, dass das Motorengeräusch immer beim Anfahren und beim Bremsen kam (Dazwischen wurde der Wagen laufen gelassen). Zwar wurden sie in Essen ziemlich vergammeln gelassen >:(, und die meisten waren nur halb heile, aber anders kann ich es mir nicht vorstellen. Könnte mich mal bitte jemand über die Bremsanlagen aufklären?
« Letzte Änderung: Juni 15, 2013, 16:01:39 Nachmittag von Maltesischer ETA-Führer »

Offline taler

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 2300
Re: Führerstand für Olympia-Triebwagen BR 420
« Antwort #4 am: Juni 15, 2013, 16:14:20 Nachmittag »
Hallo,

http://www.et420-online.de/einstieg.html ist Dir bekannt?

Gruss
Uwe

Offline Maltesischer ETA-Führer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: Führerstand für Olympia-Triebwagen BR 420
« Antwort #5 am: Juni 15, 2013, 16:25:18 Nachmittag »
Sekunde...

Offline Maltesischer ETA-Führer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: Führerstand für Olympia-Triebwagen BR 420
« Antwort #6 am: Juni 15, 2013, 16:27:56 Nachmittag »
Ähhhhh ja!! Habe ich oft zu der Zeit, als 'sie' den 420 bei uns entfernt und verschrottet  :'( haben besucht. Aber danke für die Erinnerung, ich hatte sie fast vergessen!

Offline Maltesischer ETA-Führer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Re: Führerstand für Olympia-Triebwagen BR 420
« Antwort #7 am: Juni 15, 2013, 16:30:40 Nachmittag »
Uff; das wird mir allmählich zu kompliziert!!! Ist denn die elektrische Bremse äquivalent zur dynamischen Bremse?

Offline AlfredW.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2631
  • BR 64 "Bubikopf"
Re: Führerstand für Olympia-Triebwagen BR 420
« Antwort #8 am: Juni 15, 2013, 17:08:48 Nachmittag »
Hallo,

Eisenbahntechnik - und vielleicht noch mehr die Eisenbahnsimulatoren sind generell nicht einfach.
Wenn es einfach wäre, könnte ja jeder einen Triebwagen bauen und fahren und/oder simulieren.

Ist denn die elektrische Bremse äquivalent zur dynamischen Bremse?
Nein, auch nicht generell. Eine dynamische Bremse kann sowohl hydraulisch als auch elektrisch betrieben sein.
Sie kann sogar hydraulisch und elektrisch wirken. Wie das jetzt bei diesem Triebwagen ist/war weiß ich nicht;
habe ich im Moment leider auch keine Zeit für solche Recherchen.

Da muß man sich als engagierter Führerstandsbauer selbst schlau machen und sich zunächst in die Bremstechnik einlesen.
Zum Beispiel durch diese vier Vorlesungen von Herrn Minde arbeiten:
http://www.ids.uni-hannover.de/fileadmin/IDS/ids_lehre/SFZ/1._Vorlesung_Bremstechnik_2007.pdf
http://www.ids.uni-hannover.de/fileadmin/IDS/ids_lehre/SFZ/2._Vorlesung_Bremstechnik_2007.pdf
http://www.ids.uni-hannover.de/fileadmin/IDS/ids_lehre/SFZ/3._Vorlesung_Bremstechnik_2007.pdf
http://www.ids.uni-hannover.de/fileadmin/IDS/ids_lehre/SFZ/4._Vorlesung_Bremstechnik_2007.pdf

Wenn man das begriffen hat, ist es wichtig, die angeschriebenen Bremsgewichte des Triebfahrzeuges (Tfz)
herauszufinden und dann diese Informationen richtig in den Führerstandseditor des LokSim3D einzutragen.

Also zwar auf den ersten Blick kompliziert aber nicht schwierig - alles nur Fleißarbeit.

Gruß und fleißiges Wochenende
Alfred
« Letzte Änderung: Juni 15, 2013, 21:12:15 Nachmittag von AlfredW. »