Autor Thema: Frage zu LZB (kein "Problem")  (Gelesen 1933 mal)

Offline JohannesH

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 523
Frage zu LZB (kein "Problem")
« am: Oktober 01, 2012, 13:24:30 Nachmittag »
Hallo,

mich würde mal interessieren, wie mögliche Halte bei der LZB im LokSim erwürfelt werden. Sind die Positionen wirklich zufällig, oder wird da intern eine Art Raster auf die Strecke gelegt, sodass theoretisch immer an denselben Stellen gehalten werden muss? Mir ist nämlich beim Herumprobieren mit meinem im anderen LZB-Fred beschriebenen Problem aufgefallen, dass wenn der Halt in der dort besagten Steigung erfolgt, er scheinbar auf den Meter genau immer am selben Fleck ist. Zufall? Nur subjektiver Eindruck?

LG
JH

Offline AlfredW.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2631
  • BR 64 "Bubikopf"
Re: Frage zu LZB (kein "Problem")
« Antwort #1 am: Oktober 01, 2012, 13:34:45 Nachmittag »
Hallo Johannes,

das ist ein "ganz heisses Eisen", dass du anfasst.
Da brennen im Betaforum Diskussionen!
Zum Thema (nur meine umassgebliche Meinung):

Die LZB gibt die Steuerdaten an die AFB weiter.
Dabei bestimmt die LZB, dass an einem Hp0 weisenden Signal
mindestens 12 m davor gehalten werden muss. Die AFB aber hat aus
Sicherheitsgründen einen Halt von 25 m vor den Signal programmiert.

Und nun kommt die Kür der Programmierer, dass beide Bedingungen
eingehalten werden - und das bei allen Bremsarten (R,P,G).
Das aber ist nicht ganz einfach in Formeln und Programme zu giessen.

Capice?

Gruß
Alfred

Offline JohannesH

  • Betatester
  • Hero Member
  • **
  • Beiträge: 523
Re: Frage zu LZB (kein "Problem")
« Antwort #2 am: Oktober 01, 2012, 13:40:23 Nachmittag »
Hallo Alfred,

oha, heiße Eisen soll man schmieden, solange sie eben heiß sind  ;D Aber ehrlich gesagt ist's mir wuppe, ob zufällig oder mit Raster, solange es einigermaßen realistisch ist.

Ich bin nur neugierig, weil mir das eben aufgefallen war.

Im Editor denke ich mir sogar recht oft, wenn ich ein Signal oder so verschiebe, "Was, DAS waren 10 Meter? Sieht aus wie 3!" 10 Meter fallen mir eig nur beim Hinfrickeln von Haltepunkten auf, wenn plötzlich das Zs3 vom Asig nicht mehr auf dem Schirm ist ;)

LG
JH

Edith: Auf der besagten Strecke (siehe anderer Fred) hängt eh nur ein Vorsignal an der Tunnelwand an dieser Stelle. Und der Rest hat so gut wie keine stationären Signale, sondern eben nur LZB (und zur Deko ein paar ETCS-Magnete).

Ediths Schwester: Dabei fällt mir grad ein: seit wann juckt die AFB, wo Signale stehen? Ich dachte immer, die AFB wäre eigentlich nix weiter als ein "Tempomat"?
« Letzte Änderung: Oktober 01, 2012, 13:46:03 Nachmittag von JohannesH »

Offline AlfredW.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2631
  • BR 64 "Bubikopf"
Re: Frage zu LZB (kein "Problem")
« Antwort #3 am: Oktober 01, 2012, 13:44:47 Nachmittag »
Hallo,

das, Johannes, ist wohl auch dieses VERDAMMTE 10 m-LokSim-Gleisraster, das mich schon sehr lange nervt!
Baue mal einen funktionierenden Ringlokschuppen mit
befahrbarer Drehscheibe mit 17 Lokständen im 7°-Winkel.

Viel Vergnügen ...  >:(

Gruß
Alfred
« Letzte Änderung: Oktober 01, 2012, 13:52:45 Nachmittag von AlfredW. »